+49 (0) 40 41626280 info@kfz-gutachter-lausen.de

Kraftfahrzeug-Sachverständigenbüro Lausen

www.kfz-gutachter-lausen.de – Kompetenz mit Leidenschaft.

Schadengutachten – Wertgutachten – Unfallrekonstruktion

Ihr Kfz-Gutachter & Sachverständiger Lausen:

Schnelle Hilfe bei der Schadensbegutachtung

Ihr freier und unabhängiger Kfz-Sachverständiger & Gutachter. Die Anforderungen an ein Kraftfahrzeug-Sachverständigenbüro sind hoch. Dabei betrifft das wichtigste Kriterium die Unabhängigkeit des Gutachters: Er muss weisungsfrei und ungebunden Gutachten erstellen können. Ihr Kfz Sachverständigenbüro Lausen folgt diesem Kriterium uneingeschränkt und daher schließen wir keine vertraglichen Vereinbarungen mit Versicherungen oder Autohäusern. Unsere Neutralität ist immer gegeben, wir stehen in keinem Interessenkonflikt. Sie bekommen damit genau die Beratung, die Sie benötigen, sollte ein Schadensfall zu begutachten sein.

Der Kfz Gutachter: Das macht ihn unverzichtbar

Ein Autounfall ist schnell passiert und durch ihn sind mehr oder weniger große Schäden am Fahrzeug zu verzeichnen. Dies ist mehr als ärgerlich, doch mithilfe eines Kfz Sachverständigen lässt sich zumindest die Schadenssumme genau bestimmen. Gleichzeitig stellt sich mit einem Autounfall eine weitere Frage: Wer ist eigentlich schuld an dem Ereignis gewesen? Die Antwort auf die Frage ist wichtig für die Klärung der Versicherungsfrage. Schäden am Fahrzeug des Unfallgegners werden durch die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers getragen. Beschädigungen des eigenen Fahrzeugs sind über die Teil- oder Vollkaskoversicherung gedeckt.

Sind keine umfassenden Schäden am Fahrzeug erkennbar, lassen sich die Schadenhöhen meist recht unkompliziert über die Service-Anwendungen oder Tools auf den Webseiten der Versicherer bestimmen. Dort erfolgt eine kurze Kalkulation nach Abfrage der wichtigsten Daten. Diese Vorgehensweise mag auf den ersten Blick einfach erscheinen und soll einen großen Aufwand oder höhere Kosten durch die Beauftragung des Kfz-Gutachters vermeidbar werden lassen. Doch auf den zweiten Blick wird das Problem erkennbar: Nicht immer sind nur kleine Kratzer an der Stoßstange zu beheben, oftmals sind schwere Beschädigungen gar nicht direkt erkennbar. Sie verbergen sich unter der Oberfläche und sind nur durch einen Fachmann erkennbar. Wer nun als Geschädigter der Schadensbegleichung auf einfachem Niveau zustimmt, kann sich mit weiteren Reparaturkosten nicht mehr an den Unfallverursacher wenden. Es ist daher immer empfehlenswert, dass sich ein Kfz Sachverständiger das Fahrzeug anschaut und eine umfassende Begutachtung vornimmt.

Kfz-Sachverständigenbüro Lausen - unser Firmenlogo
Ihr Kfz-Gutachter und Sachverständiger

Ihr freies und unabhängiges Kfz-Sachverständigenbüro Lausen

Die Arbeit des Sachverständigen

Ein Versicherungsunternehmen kann den Kfz Gutachter ebenso beauftragen wie ein Fahrzeughalter. Ermittelt werden durch den Experten dann die Schäden, die durch einen Unfall am Fahrzeug entstanden sind. Dafür werden alle erkennbaren Mängel dokumentiert, wobei es sich dabei um durch den Unfall verursachte Mängel handeln muss. Außerdem ist ein Sachverständiger in der Lage, die ungefähren Reparaturkosten zu schätzen. Daraus wiederum ergibt sich das Urteil, ob ein Totalschaden vorliegt und mit welchen Kosten zu rechnen ist, wenn ein Schaden in der Fachwerkstatt repariert werden muss. Der Bericht des Gutachters ist die Grundlage für die Erstattung der Kosten durch die Versicherung.

Der Kfz Sachverständige wird zwischen dem Wiederbeschaffungswert und dem Restwert des Fahrzeugs unterscheiden bzw. beide ermitteln. Dies wird erst auf Basis umfassender Begutachtungen des Fahrzeugs möglich, denn nur der Gutachter kann die Wertminderung, die das Fahrzeug durch die Beschädigungen erfahren hat, benennen. Ein normaler Kostenvoranschlag einer Kfz Werkstatt würde hier nicht reichen!

So arbeitet der Kfz-Gutachter

Vereinfacht gesagt: Der Gutachter erstellt nach einem Unfallschaden einen Steckbrief des Fahrzeugs. Darin enthalten sind alle technischen Daten und Ausstattungsmerkmale, eventuelle Besonderheiten und Ausstattungen, die werterhöhend wirken. Außerdem werden Unfallschäden mit Fotos beschrieben und der Gutachter gibt eine kurze Beschreibung der nötigen Reparaturen ab. Auf dieser Beschreibung beruht die Kostenkalkulation für die Reparatur des Fahrzeugs, wobei auch Aussagen zum möglichen Zeitaufwand einer Reparatur gemacht werden können. Eine mögliche Schlussfolgerung der Gutachter-Arbeit besteht in der Einschätzung, ob es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden handelt. Außerdem werden die Themen Wertminderung und Restwert, aktueller Wiederbeschaffungswert und geschätzte Ausfallzeit durch die Reparatur in der Dokumentation mit erfasst. Wir vom Kfz Sachverständigenbüro Lausen nehmen überdies die Feststellung der vom Unfall unabhängigen und der bereits vor dem Ereignis vorhandenen Beschädigungen des Fahrzeugs in unseren Bericht mit auf.

Ist die Beauftragung eines Kfz Sachverständigenbüros Pflicht?

Sicherlich ist es sinnvoll, ein Kfz Sachverständigenbüro mit der Begutachtung des Fahrzeugs zu beauftragen. Dies ist allerdings keine Pflicht, weder für den Unfallverursacher noch für den Unfallgegner. Die Vorgehensweise ist üblicherweise wie folgt:

  1. Ein Unfall passiert.
  2. Der Unfallverursacher meldet den Schaden seiner Versicherung.
  3. Die Versicherung beauftragt den Kfz-Gutachter.
  4. Wer mit dem Unfallgutachten nicht einverstanden ist, kann auch selbst einen Gutachter beauftragen (Kosten müssen selbst getragen werden).
  5. Bei verschiedenen Gutachten kann es zum Sachverständigen-Verfahren kommen.

Der Geschädigte sollte den Schaden direkt bei der gegnerischen Versicherung melden und muss sich dafür unbedingt die Versicherungsdaten nach dem Unfall geben lassen. Die Versicherung wird dann eine Feststellung der Schadenshöhe verlangen, hier kommt das Gutachten des Sachverständigen oder ein Kostenvoranschlag der Kfz-Werkstatt infrage. Tipp: Die Versicherung wird vor allem dann einen Gutachter beauftragen, wenn die sogenannte Bagatellgrenze für Schäden von 750 Euro überschritten wird. Wer als Geschädigter einen Gutachter beauftragt, bekommt die Kosten dafür von der gegnerischen Versicherung erstattet.

Wichtig: Ein durch einen Unfall Geschädigter darf immer einen Gutachter seiner Wahl beauftragen, die Kosten dafür werden durch die gegnerische Versicherung übernommen. Dies gilt aber nur, wenn der Beauftragende keine Mitschuld an dem Unfall und damit an dem Schaden trägt.

Der Kaskoschaden: Kann der Sachverständige beauftragt werden?

Nachdem ein Unfall durch Sie verursacht worden ist, wollen Sie den Schaden an Ihrem eigenen Fahrzeug sicherlich ebenfalls erstattet haben. Möglich ist das über die Teil- oder Vollkaskoversicherung. Nachdem Sie den Schaden gemeldet haben, kann die Versicherung einen Gutachter beauftragen oder bietet Ihnen eine alternative Möglichkeit zur Feststellung der Schadenshöhe. Neuerdings wird zum Beispiel für kleine Schäden eine App genutzt, die mithilfe der hochgeladenen Fotos und zugehörigen Fahrzeugdaten eine Kalkulation zu den möglichen Reparaturkosten erstellt. In manchen Versicherungsverträgen ist es derart geregelt, dass eine festgelegte Vertragswerkstatt aufgesucht werden muss, die einen Kostenvoranschlag erstellt. Sollte ein größerer Schaden vorliegen, wird durch die Werkstatt der Kfz Sachverständige beauftragt. Die Kosten werden durch die Kaskoversicherung übernommen. Fällt das Gutachten allerdings nicht zu Ihrer Zufriedenheit aus und Sie beauftragen selbst einen Gutachter, müssen Sie die Kosten für diesen wiederum selbst übernehmen.

Unabhängige Kfz-Gutachter: Die Nadel im Heuhaufen?

Oft scheint es, als würden unabhängig Kfz-Sachverständige kaum zu finden sein. Viele sind der Einfachheit halber Kooperationen mit Versicherungsunternehmen eingegangen und erhalten von diesen ihre Aufträge. Die Folge ist aber auch, dass diese Gutachter oft nicht ganz neutral sind und verständlicherweise im Sinne der Versicherung agieren. Ihr Sachverständigenbüro Lausen aber vermeidet Interessenkonflikte und fehlende Neutralität, weil wir eben keinerlei Bindungen an Versicherungen eingegangen sind. Wir sind und bleiben neutral. Gleichzeitig bieten wir die nötige Erfahrung und Fachkenntnis, sodass wir jederzeit in der Lage sind, einen Schaden korrekt, professionell und unabhängig zu beurteilen.

Alles eine Frage des Geldes: Was kostet ein Sachverständiger?

Bei manchen Unfällen ist aufgrund der eindeutigen Schuldfrage keinerlei Gutachter nötig. Sie übernehmen die Kosten für die Reparatur selbst, weil Sie den Schadenfreiheitsrabatt nicht gefährden wollen, oder Sie melden den Schaden der Versicherung und die kümmert sich um alles Weitere. Möglicherweise besteht die Versicherung aber darauf, einen Gutachter zu beauftragen. Die dafür anfallenden Kosten werden als Teil der Unfallkosten gesehen und entsprechend von der Versicherung getragen. Sollte der Unfallgegner nicht nur Opfer, sondern mitschuldig an dem Unfall sein, muss er bzw. seine Versicherung die Gutachterkosten anteilig mittragen.

Wie hoch die Gutachterkosten ausfallen, ist vor allem von der Höhe des entstandenen Schadens abhängig. Je höher der Schaden, desto höher auch die Kosten für den Sachverständigen, wobei die großen Verbände Tabellen als Bemessungsgrundlage herausgegeben haben. Viele Leistungen werden hier als fixe Rechnungsbeträge abgerechnet, wobei es teilweise möglich ist, das Honorar individuell zu verhandeln. Ob nun ein pauschales Honorar oder ein Stundensatz vereinbart wird, ist dabei unterschiedlich und wird im Vorfeld festgelegt. Für Bagatellschäden, die sich auf Reparatursummen unter 750 Euro belaufen, wird meist ein Kurzgutachten angefertigt. Vorsicht: Ein Kurzgutachten wird zwar von vielen Versicherungen anerkannt, vor Gericht ist es jedoch nicht maßgeblich! Hier wird ein umfassendes Schadensgutachten benötigt.

Als Faustregel für die Kosten gilt: Je stärker das Fahrzeug beschädigt wurde, desto mehr Zeit braucht der Gutachter für seine Dokumentation und desto höher wird das Honorar. Als ungefähre Richtlinien können die folgenden Werte dienen:

Schadenhöhe:

  • 500 Euro Kosten für den Gutachter zwischen 165 und 230 Euro
  • 2.000 Euro Kosten für den Gutachter zwischen 360 und 430 Euro
  • 3.000 Euro Kosten für den Gutachter zwischen 440 und 510 Euro
  • 5.000 Euro Kosten für den Gutachter zwischen 570 und 660 Euro
  • 10.000 Euro Kosten für den Gutachter zwischen 815 und 940 Euro
  • 20.000 Euro Kosten für den Gutachter zwischen 1.240 und 1.440 Euro

Ihr Kraftfahrzeug-Sachverständigenbüro Lausen: Unsere Leistungen

Gern können Sie sich an uns wenden, wenn Sie einen Kfz-Sachverständigen nach einem Unfallschaden benötigen. Persönlich oder per Ferndiagnose erstellen wir eine kostenfreie Ersteinschätzung für Ihr Fahrzeug. Rufen Sie uns dafür an oder kommen Sie bei uns vorbei, so können wir Ihnen individuell erklären, was in Ihrem Fall wichtig ist. Gern können Sie uns auch aussagekräftige Bilder per E-Mail oder WhatsApp schicken, sodass wir unser Gutachten auf Basis dieser Daten und Unterlagen erstellen können. Gern stehen wir Ihnen für alle nötigen weiteren Schritte zur Verfügung und übernehmen Nachbesichtigungen ebenso wie die Dokumentation von Reparaturkostenausweitungen. Wir sind überdies Ihr Ansprechpartner für:

  • Reparaturbegleitungen
  • Stellungnahmen
  • Rechnungsprüfungen
  • Reparaturbestätigungen

Wir sind täglich für Sie im gesamten Raum Hamburg unterwegs und natürlich auch im Umland für Sie erreichbar. Verlassen Sie sich auf unseren Service, der 365 Tage im Jahr für Sie nutzbar ist – auch am Wochenende oder am Sonntag. Bitte kontaktieren Sie uns gern direkt, gern unterstützen wir Sie mit einer kostenfreien Ersteinschätzung Ihres Falles.

Zufriedene Kunden

Jahre im Geschäft

Gutachten

Standorte

phone-icon
email-icon